Foto Klaus Renzel

Pantomime

In französischer Tradition

Die unvergleichlich wunderbare Kunst der Bewegungsillusion, dem Spiel mit der Schwerkraft, wortlos zu sein, und doch mehr zu sagen als ein Redner reden kann, macht die französische Pantomime unsterblich. Immer wieder greift Klaus Renzel auf diese klassische Bewegungskunst zurück. Sie gehört zu seinem Handwerk, das in all seinen Programmen Verwendung findet, ob in traditionell weiß geschminkter Maske, als Clown im Altenheim oder in der UniKlinik als KlinikClown.

Der Pantomime lässt Wände oder Gegenstände entstehen wo keine sind, lässt Stürme toben wo kein Lüftchen weht und haucht den Protagonisten seiner Szenen Leben ein. Er spielt überall, ohne Anlage oder Requisite und versetzt die Zuschauer stumm und bezaubernd in andere Welten.

Renzel gibt Pantomimenvorstellungen als abendfüllendes Theaterprogramm oder begrüßt als Walk Act Ihre Gäste auf Empfängen, Messen und Kongressen.

Spielort:Überall
Technik:keine
Dauer:von 5 Minuten bis Abendfüllend